Die folgenden Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Altersvorsprung.de GbR (im Folgenden „Altersvorsprung“) und den natürlichen Personen, die Teledienste von Altersvorsprung nutzen, und definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung des Altersvorsprung-Services erfolgt. Für alle Nutzer des Altersvorsprung-Services unter www.Altersvorsprung.de sowie allen zu diesen Domains gehörenden Subdomains gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. Mit der Registrierung erkennt der Nutzer an, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden zu haben und zu akzeptieren. Der Nutzer akzeptiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in dem er die Erklärung "ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese" durch klicken auf den Button "Ja" bestätigt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Altersvorsprung.de GbR

1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Nutzer und der Altersvorsprung.de GbR, vertreten durch die

(im Folgenden: Altersvorsprung). Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung dieser AGB.

Nutzer im Sinne dieser AGB können ausschließlich Verbraucher sein.

Verbraucher im Sinne der AGB ist entsprechend § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft mit dem Altersvorsprung zu einem Zweck abschließt, der weder überwiegend ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragsgegenstand

Altersvorsprung bietet dem Nutzer einen Online-Service, durch welchen ein gemeinsames Kennenlernen der verschiedenen Nutzer ermöglicht wird. Hierbei bietet Altersvorsprung dem Nutzer sowohl entgeltliche, als auch kostenlose Leistungen an. Insbesondere stellt Altersvorsprung dem Nutzer die Möglichkeit zur Verfügung ein persönliches Profil zu erstellen und auf den Webseiten von Altersvorsprung zu veröffentlichen.

2.1 Zugang zu dem Online-Service von Altersvorsprung
Um einen Zugang zum Online-Service von Altersvorsprung zu erhalten, muss der Nutzer mindestens 18 Jahre alt und unbeschränkt geschäftsfähig sein. Ferner ist vor Nutzung des Online-Service von Altersvorsprung eine kostenlose Registrierung des Nutzers notwendig. Im Rahmen der Registrierung wird dem Nutzer ein persönliches Passwort und eine Pseudonym durch Altersvorsprung vergeben.

Im Rahmen der Registrierung erkennt der Nutzer diese AGB als verbindlich an.

Durch Abschluss der Registrierung eröffnet der Nutzer ein Mitgliedskonto bei Altersvorsprung.

Das Mitgliedskonto ist nicht auf Dritte übertragbar.

2.2 Nutzung kostenpflichtiger Leistungen
Im Rahmen des kostenlosen Mitgliedskontos kann der Nutzer sodann kostenpflichtige Leistungen von Altersvorsprung in Anspruch nehmen:

Premium-Mitgliedschaft
Der Nutzer kann im Rahmen seines Mitgliedskontos eine Premium-Mitgliedschaft abschließen. Diese hat eine feste Laufzeit, welche sich nicht automatisch verlängert. Die angebotenen Leistungen der Premium-Mitgliedschaft kann der Nutzer unter der Domain https://www.altersvorsprung.de/leistungen.htm veröffentlichen Leistungsbeschreibung entnehmen.

3. Hinweise zum Vertragsschluss

Das Zustandekommen des Vertrages bestimmt sich wie folgt:

Der Nutzungsvertrag kommt dadurch zustande, dass der Nutzer den Registrierungsvorgang auf der Webseite von Altersvorsprung durchläuft und dadurch ein Angebot auf Abschluss eines unentgeltlichen Nutzungsvertrages durch Klicken der Schaltfläche „Jetzt kostenlos anmelden“ abgibt. Dieses Angebot nimmt Altersvorsprung durch die Einrichtung eines Nutzungskontos an.

Der Vertrag auf Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft kommt wie folgt zustande:

Nachdem der Nutzer mit seinem kostenlosen Nutzungskonto eingeloggt ist, klickt der Nutzer auf die Schaltfläche „Jetzt Premiummitglied werden“. Im Anschluss wählt der Nutzer die gewünschte Laufzeit der Premium-Mitgliedschaft durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche. Ferner wählt der Nutzer nun durch Anklicken der gewünschten Schaltfläche die gewünschte Bezahlweise. Durch Klicken auf die Schaltfläche „weiter“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Premium-Nutzungsvertrages ab, welchen Altersvorsprung durch Bestätigung per Email oder Bereitstellung der Premium-Mitgliedschaft annehmen kann.

Vor dem Anklicken der Schaltfläche „Weiter“ kann der Nutzer seine Eingaben jederzeit mittels der üblichen Tasteneingaben und Mauseingaben korrigieren oder abbrechen. Ferner kann der Nutzer durch Nutzung der Browser Schaltfläche „Zurück“ auf die jeweils vorherige Seite gelangen.

Der Vertragstext wird vom Altersvorsprung nicht gespeichert und ist daher vom Kunden nicht abrufbar.

Der Vertragsschluss steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung.

4. Preise und Bezahlung

4.1 Sämtliche Preise von Altersvorsprung verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Das Entgelt für die Nutzung der Leistungen von Altersvorsprung ergibt sich aus der jeweils im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preisliste, welche unter der Domain https://www.altersvorsprung.de/leistungen.htm abgerufen werden kann.

4.2 Die Bezahlung der Leistung von Altersvorsprung erfolgt ausschließlich per Vorkasse.

Derzeit ist eine Zahlung durch Nutzung des Onlinebezahldienstes PayPal sowie per Überweisung auf das von Altersvorsprung bei Vertragsschluss angegebene Bankkonto möglich.

5. Laufzeit und Kündigung

Das kostenlose Nutzerkonto kann seitens des Nutzers jederzeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Die Kündigung erfolgt durch folgendes Verfahren online:
Der Nutzer klickt auf die Schaltfläche „Mein Profil“. Anschließend klickt er in der rechten oberen Seite auf „Einstellungen“ und dort auf „Profil löschen“. Mit Bestätigung des nun sichtbaren Hinweises werden alle Daten unwiederbringlich gelöscht. Alternativ kann die Kündigung unter Angabe des Pseudonym auch an service@altersvorsprung.de oder per Post an

Altersvorsprung.de GbR
Am Bokemahle 5
30171 Hannover

erfolgen.

Nach erfolgter Kündigung wird der für die Profile des Nutzers gespeicherte Datensatz gelöscht und das Vertragsverhältnis ist beendet.

Die Premium-Mitgliedschaft wird für den jeweils beauftragten Zeitraum abgeschlossen. Eine automatische Verlängerung der Premium-Mitgliedschaft erfolgt nicht, so dass eine Kündigung nicht notwendig ist. Erfolgt eine Abmeldung im Rahmen einer Premium-Mitgliedschaft, erfolgt keine Rückerstattung bereits bezahlter Beträge. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

6. Widerrufsbelehrung & Musterwiderrufsformular

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Altersvorsprung GbR
Am Bokemahle 5
30171 Hannover
E-Mail: service@altersvorsprung.de
Fax: 03212- 1044299


mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Altersvorsprung GbR
Am Bokemahle 5
30171 Hannover
E-Mail: service@altersvorsprung.de
Fax: 03212- 1044299


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*):

...........................................
Name des/der Verbraucher(s):

...........................................
Anschrift des/der Verbraucher(s):

...........................................


...........................................
Unterschrift des/der Verbraucher(s):

...........................................
Datum:

...........................................

(*) Unzutreffendes streichen.
Ende der Widerrufsbelehrung

7. Allgemeine Grundsätze

7.1 Der Nutzer, als Erwachsener, ist voll und ganz für die Inhalte verantwortlich, die in seinem Profil enthalten sind sowie für die Kommunikation mit anderen Altersvorsprung-Mitgliedern. Dementsprechend übernimmt der Nutzer die volle Verantwortung für die Rechtmäßigkeit seines Verhaltens unter den gegebenen gesetzlichen Bestimmungen. Altersvorsprung übernimmt keinerlei Haftung für das Verhalten seiner Mitglieder.

7.2 Der Nutzer verpflichtet sich, das Angebot von Altersvorsprung nicht zum Verschicken oder zur Übermittlung von unerlaubtem Material zu benutzen. Damit sind insbesondere anzügliche Formulierungen und/oder sexuell explizites Material, einschließlich entsprechender Fotos gemeint. Darüber hinaus dürfen die seitens des Nutzers verwandten Texte, Lichtbilder und Profilangaben nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere dürfen diese

-keine Verleumdungen, Ehrverletzungen, Drohungen oder Belästigungen, -keine Obszönitäten und keine Kinderpornografie

enthalten.

Sofern Altersvorsprung von einer offensichtlich rechtswidrigen Nutzung Kenntnis erlangt, ist Altersvorsprung berechtigt die entsprechenden Texte und/oder Lichtbilder und/oder Profildaten zu sperren oder zu löschen.

7.3 Der Nutzer verpflichtet sich, niemanden mit Kommunikationsversuchen zu belästigen, wenn die betreffende Person bereits klar mitgeteilt hat, dass diese keine weitere Kommunikation wünscht.

7.4 Der Nutzer verpflichtet sich, keinerlei Informationen in seinem Profil zu veröffentlichen, die zu seiner Identifizierung führen könnte, z.B. Ihren richtigen Namen, Telefonnummer, Email-Adresse, ICQ-Nummer, Adressdaten oder andere Kontaktangaben.

7.5 Jeder Nutzer ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten oder andere Daten von Nutzern, die dieser im Zusammenhang mit der Nutzung der Altersvorsprung-Datenbank erhält, vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung des Betroffenen/Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon-, Faxnummern, Wohn- und E-Mail-Adressen und/oder URLs anderer Nutzer. Die Weiterleitung jeglicher Daten von Nicht-Nutzern ist ebenfalls untersagt.

7.6 Ferner verpflichtet sich jeder Nutzer, den von Altersvorsprung angebotenen Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere

a) E-Mails an Nutzer zu keinem anderen Zweck als der persönlichen Kommunikation zu versenden, auch nicht zum Anpreisen oder Anbieten von Waren oder Dienstleistungen an andere Nutzer

b) keine Daten heraufzuladen:
i. die einen Virus enthalten (infizierte Software);
ii. die Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich oder durch
iii. gewerbliche Schutzrechte geschützt ist, es sei denn, der Nutzer ist Inhaber der jeweiligen Rechte oder hat die erforderliche Zustimmung zur Nutzung der Software bzw. des Materials;

c) ihn nicht in einer Art und Weise zu benutzen, die die Verfügbarkeit der Angebote für andere Nutzer nachteilig beeinflusst;

d) keine Kettenbriefe zu versenden;

7.7 Bei Anhaltspunkten für eine unzulässige oder gesetzeswidrige Nutzung hat Altersvorsprung das Recht, die von den Nutzern eingegebenen Inhalte zu überprüfen, gegebenenfalls den Zugriff auf diese Daten zu sperren, und den Zugang des Nutzers sofort zu sperren.

8. Verantwortlichkeit der Nutzer/ Freistellung

Der Nutzer gewährleistet, dass die von ihm auf seinem Profil bei Altersvorsprung verwendeten Inhalte frei von Rechten Dritter sind, ihm ein entsprechendes Nutzungs- /Verwertungsrecht eingeräumt worden ist und das diese Inhalte kein geltendes Recht verletzen. Ferner stellt der Nutzer Altersvorsprung von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die aufgrund einer behaupteten Rechtsverletzung, die durch einen schuldhaft vorgenommenen Profileintrag oder einen Kommentar des Nutzers auf den Domains von Altersvorsprung eingetreten sein sollen, gemacht werden, frei.

Altersvorsprung verpflichtet sich, die seitens des Nutzers zur Verfügung gestellten Inhalte nur im Rahmen des vertraglich bestimmten Zwecks und während der vereinbarten Vertragslaufzeit zu verwenden.

9. Sanktionen, Sperrung und Kündigung

9.1 Altersvorsprung kann folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Mitglied im Rahmen der Nutzung von Altersvorsprung gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter, die Altersvorsprung AGB oder die allgemeinen Grundsätze von Altersvorsprung verletzt oder wenn die Altersvorsprung ein sonstiges berechtigtes Interesse hat, insbesondere zum Schutz der weiteren Nutzer vor betrügerischen Aktivitäten:

a) Löschen von Profilen oder Teilen von Profilen (inklusive Fotos und Texten)
b) Verwarnung von Mitgliedern
c) Be-/Einschränkung der Nutzung der Altervorsprung Webseite
d) Vorläufige Sperrung
e) Endgültige Sperrung

9.2 Bei der Wahl einer Maßnahme berücksichtigt, die Altersvorsprung die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass das Nutzer den Verstoß nicht verschuldet hat.

9.3 Altersvorsprung kann einen Nutzer endgültig von der Nutzung des Online-Service von Altervorsprung ausschließen (endgültige Sperre), wenn der Nutzer

a) bei der Anmeldung falsche Kontaktdaten angegeben hat, insbesondere eine falsche oder ungültige E-Mail-Adresse.

b) sein Mitgliedskonto einem Dritten zur Nutzung überträgt.

c) andere Nutzer von Altersvorsprung oder Altersvorsprung in erheblichem Maße schädigt, insbesondere Leistungen von Altersvorsprung zu gewerblichen Zwecken missbraucht.

d) ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

9.4 Nachdem ein Nutzer endgültig gesperrt wurde, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Mitgliedskontos.

9.5 Sobald ein Nutzer gesperrt wurde, darf dieser die Altersvorsprung Webseite auch mit anderen Mitgliedskonten nicht mehr nutzen und sich nicht erneut anmelden.

10. Gewährleistung

Altersvorsprung hat für die Nichterfüllung vertraglicher Pflichten nicht einzustehen, soweit die Nichterfüllung auf einem außerhalb des Einflussbereichs von Altersvorsprung liegenden Hinderungsgrund (Naturkatastrophen, Krieg, Terrorismus etc.) beruht. Vereinbarte Leistungsfristen gelten als entsprechend verlängert.

Altersvorsprung trifft sämtliche zumutbaren, technischen und personellen Vorkehrungen, die eine Überlastung bzw. einen Ausfall der Server oder der Domains weitgehend ausschließen. Eine 100%ige Erreichbarkeit kann nicht gewährleistet werden. Im Falle der vorübergehenden Nichterreichbarkeit der Websites und/oder des jeweiligen Eintrags bemüht sich Altersvorsprung um unverzügliche Problembehebung innerhalb von 24h. Der Nutzer hat keine Gewährleistungsansprüche aufgrund derartiger vorübergehender technischer Ausfälle.

11. Haftungsbeschränkungen

Altersvorsprung haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Altersvorsprung haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, wenn dadurch eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit entstanden oder eine Garantie oder Ansprüche aus Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Altersvorsprung haftet ferner auch bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut. Im letztgenannten Fall haftet Altersvorsprung jedoch nicht auf nicht vorhersehbaren, nicht vertragstypischen Schaden. Altersvorsprung haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen von Altersvorsprung.

12. Hinweis zur Internetkommunikation

Altersvorsprung weist Sie ausdrücklich darauf hin, dass bei der Kommunikation mit Internetnutzern gewisse Risiken bestehen, besonders wenn sie in anderen Ländern leben, wenn sie minderjährig sind, wenn sie falsche Angaben machen oder wenn sie kriminelle Absichten haben. Die Authentifizierung von Internetnutzern ist schwierig. Dementsprechend kann und möchte Altersvorsprung nicht garantieren, dass jedes Mitglied auch wirklich die- oder derjenige ist, die die betreffende Person vorgibt, zu sein. Aus diesem Grund müssen Sie beim Umgang mit anderen Mitgliedern oder Internetnutzern vorsichtig sein.

13. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht als anwendbar. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den Internationalen Warenkauf (CISG) wird ausgeschlossen.

Soweit einzelne Bestimmungen der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, wird die Wirksamkeit des Vertrages sowie der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.