Liebeslexikon


Alleinerziehende Singles

Alleinerziehende sind ledige, getrennt lebende, verwitwete oder geschiedene Mütter oder Väter. Oft werden sie auch als „Singles mit Kind“ oder als „alleinerziehende Partnerlose“ bezeichnet.

Seitdem jedoch die Ehe als Lebensentwurf immer mehr abnimmt werden Alleinerziehende z.B. vom statistischen Bundesamt auch als Paare ohne gemeinsamen Haushalt bezeichnet. Diese inzwischen moderne Partnerschaftsform findet heute zunehmend Verbreitung.

Mehr lesen (u.a. Zahlen des statistischen Bundesamtes)
Nach Zahlen des statistischen Bundesamtes aus dem Jahre 2004 sind 1,5 Millionen Mütter oder Väter alleinerziehend. Dabei leben in diesen Familien 2,2 Millionen Kinder. Insgesamt wachsen jedoch mit 79% die überwiegende Anzahl der Kinder bei Ehepaaren auf. Dabei ist allerdings ein Unterschied zwischen dem Osten und dem Westen festzustellen. Im Osten wachsen nur 62% der Kinder bei Ehepaaren auf, im Westen sind es immerhin 81%. Interessant ist dabei, dass seit 1996 im Osten 13% weniger Kinder bei Ehepaaren aufwachsen. Im Westen ist dies zwar auch rückläufig. Jedoch betrug die Abnahme im Vergleich zu 1996 nur 5 %.

Diese und mehr Informationen des statistischen Bundesamtes auf www.destatis.de